Verantwortung

Die pädagogische Fachkraft hilft den Lernenden, ihr eigenes Handeln zu reflektieren, transparent zu handeln und persönliche Verantwortung für ihre Arbeit zu übernehmen.

Lernergebnisse

Die pädagogische Fachkraft unterstützt die Lernenden:

Unterstützende Komponenten für die pädagogische Fachkraft

Um die oben genannten Lernergebnisse zu erzielen, sollte die pädagogische Fachkraft in der Lage sein:

Beispielaktivitäten für den Unterricht Verantwortung

1 Was würdest Du tun?
  • Vorgeschlagene Dauer: 30 Minuten
  • Verwendete Methode: Kleingruppen-Rollenspiel
  • Erforderliche Materialien: PTT mit Einzelheiten zum Szenario
  • Ziel der Aktivität: Die Lernenden sollen angeregt werden, darüber nachzudenken, wie Kontext und Hintergrund manchmal die getroffenen Entscheidungen und deren mögliche Auswirkungen beeinflussen können
  • Unterstützende Komponenten: UK8.1b
  • Verbindung mit anderen Kompetenzen: Aufmerksamkeit

Kurze Beschreibung

Bereiten Sie ein Szenario vor, aus dem je nach Position, Werten usw. unterschiedliche Ergebnisse möglich sind.

Kleine Gruppen. Zuweisen von Rollen, z.B. neuer Leiter*in, alte*r stellvertretende*r Leiter*in, neue*r Geografielehrer*in, Stipendiat*in der alten Schule, Leiter*in des Religionsunterrichts

Führen Sie eine Besprechung durch, in der das Szenario und das daraus resultierende Dilemma besprochen werden

Plenum - Anteil und Ergebnisse

Kleine Gruppen. Diskutieren Sie die Konsequenzen der verschiedenen vorgestellten Ergebnisse

Plenum – Austausch und Diskussion zu den Konsequenzen

Kleine Gruppen. Die Teilnehmenden sollen sich verschiedene Optionen und mögliche Konsequenzen überlegen und daraufhin entscheiden, ob sie jetzt das Ergebnis ihrer Gruppe ändern möchten.

Rollenspielszenario:

Die Schule befindet sich in einer abgelegenen ländlichen Gegend, abseits des öffentlichen Abwassernetzes.

Der kürzlich ernannte Leiter ist beim Durchsuchen archivierter Papiere auf einen alten Bericht gestoßen.

Der Bericht wurde vor vier Jahren von einem Vermesser verfasst, als er das Schulgrundstück für eine Parkplatzerweiterung untersuchen sollte.

Es wurde festgestellt, dass die Klärgrube der Schule undicht war und ungeklärtes Abwasser direkt in die Erde in der Nähe des Schulgeländes sickerte.

Es wurde angegeben, dass der Tank ausgegraben werden muss, das umliegende Land dekontaminiert und eine Ersatzwasseraufbereitungsanlage für etwa 200.000 Euro installiert werden sollte.

Es ist klar, dass die Arbeiten nicht durchgeführt wurden und der Parkplatz in eine andere Richtung erweitert wurde.

Der neue Leiter war vorher auf dem Schulgelände spazieren gewesen und konnte dabei keine Anzeichen von auslaufendem Abwasser feststellen.

Das Geld ist extrem knapp, die Jobs der Angestellten sind gefährdet. Der neue Leiter hat ein Meeting des Senior Management Teams einberufen, um zu besprechen, was (wenn überhaupt) gegen die kaputte Klärgrube zu tun ist.

2 Rückblick
  • Vorgeschlagene Dauer: 10 Minuten
  • Verwendete Methode: individuelle Reflexion
  • Benötigte Materialien: keine
  • Ziel der Aktivität: Die Lernenden sollen ermutigt werden, über ihr Leben und die Folgen einiger ihrer Handlungen nachzudenken
  • Unterstützende Komponenten: UK8.1b; UK8.2
  • Verbindung mit anderen Kompetenzen: Entscheidungsfreudigkeit

Kurze Beschreibung

Die Teilnehmenden werden gebeten, individuell über ihr Leben nachzudenken und sich einprägsamen Dilemmata, die sie hatten, ins Gedächtnis zu rufen. Sie werden dann gebeten zu überlegen, ob diese Dilemmata zu gut beurteilten oder falsch eingeschätzten Entscheidungen führten. Freiwilliger Austausch im Plenum.

3 Verantwortung und Rechenschaftspflicht
  • Vorgeschlagene Dauer: 20 Minuten
  • Angewandte Methode: Vorlesung
  • Benötigtes Material: Präsentation
  • Ziel der Aktivität: Sensibilisierung für die Notwendigkeit von Transparenz, Verantwortung, Rechenschaftspflicht und Reflexion
  • Unterstützende Komponenten: UK8.2; UK8.3
  • Verbindung mit anderen Kompetenzen: Handeln; Entscheidungsfreudigkeit

Kurze Beschreibung

Halten Sie einen kurzen Vortrag mit Diskussionen über die Notwendigkeit von

  • Transparenz
  • Verantwortung und Haftung/Rechenschaftspflicht
  • Praxis der Reflexion
  • Aktionsforschung
  • Lebenslanges Lernen
  • Zielvorgaben

4 Ressourcenmanagement im Klassenzimmer
  • Vorgeschlagene Dauer: 20 Minuten
  • Angewandte Methode: Diskussion über Management-Methoden (Heizung, Papiermanagement, Lebensmittelmanagement, Abfallmanagement im Klassenzimmer).
  • Erforderliche Materialien: Heizungsregler, Papierkörbe
  • Ziel der Aktivität: Die eigene Verantwortung wahrnehmen und mögliche Verhaltensänderung durch gemeinsames Handeln
  • Unterstützende Komponenten: UK8.1a; UK8.1b; UK8.2; UK8.3
  • Verbindung mit anderen Kompetenzen: Entscheidungsfreudigkeit; Systeme

Kurze Beschreibung

Die pädagogische Fachkraft und die Klasse verwalten sorgsam das Raumklima, Nahrungsmittel, Abfällen und Materialien. Dies wird sichtbar durch:

  • Heizen und Kühlen nur bei Bedarf
  • ständige ausreichende Belüftung (immer frische Luft und angemessene Luftfeuchtigkeit)
  • Keine Verschwendung von Material und Energie
  • Bewusste Materialauswahl, z. B. LED-Beleuchtung, Produkte aus dem Fairen Handel, gesunde Ernährung, Recycling-Materialien
  • Müllvermeidung und Recycling

Um eine praktische Aktivität durchzuführen, können die Lernenden untersuchen, wie sie die oben genannten Prinzipien / Ziele am besten umsetzen können.

5 Der Ich-Report
  • Vorgeschlagene Dauer: 60 Minuten
  • Verwendete Methode: Schreiben eines persönlichen Berichtes
  • Erforderliche Materialien: Papier und Stift oder ein Computer
  • Ziel der Aktivität: Verhaltensänderung durch das Berichtschreiben.
  • Unterstützende Komponenten: UK8.1a; UK8.1b; UK8.2; UK8.3
  • Verbindung mit anderen Kompetenzen: Kritisches Denken; Entscheidungsfreudigkeit; Systeme

Kurze Beschreibung

Die Studierenden schreiben in 60 Minuten einen Ich-Report. Betreff: Wie übernehme ich persönliche Verantwortung und Rechenschaftspflicht gegenüber anderen und wie handle ich transparent, indem ich anderen auf angemessene Weise Bericht erstatte.

Erste Aufgabe:

  • Beschreibe Dein tägliches Leben aus dieser Perspektive
  • Nenne so viele Beispiele wie möglich

Zweite Aufgabe:

  • Bitte zwei Kolleg*innen / Mitlernende, sich mit Deinem Bericht zu befassen und ihre Reflexion Deinem Bericht hinzuzufügen.

Dritte Aufgabe:

  • Reflektiere Deinen Bericht: Beschreibe, was Du ändern könntest, um (noch) verantwortungsbewusster und rechenschaftspflichtiger zu werden.

Beispielaktivitäten für den Unterricht Verantwortung Nachhaltigkeitsziele

Verantwortung SDG1 Keine Armut

Tragen Sie zur Beendigung der Armut bei, indem Sie transparent handeln und persönliche Verantwortung übernehmen.

Verantwortung SDG2 Kein Hunger

Tragen Sie zur Beseitigung des Hungers bei, indem Sie transparent handeln und persönliche Verantwortung übernehmen.

Verantwortung SDG3 Gesundheit und Wohlergehen

Seien Sie sich der persönlichen Verantwortung bewusst und akzeptieren Sie persönliches Engagement und Rechenschaftspflicht, um Gesundheit und Wohlbefinden für uns selbst, Familien und andere zu fördern. Bewerten und reflektieren Sie die möglichen Konsequenzen, die unsere Entscheidungen und Handlungen auf unsere Gesundheit und unser Wohlergehen und möglicherweise auch auf andere haben, und denken Sie darüber nach.

Verantwortung SDG4 Hochwertige Bildung

Erkennen Sie die Bedeutung unserer eigenen Fähigkeiten für die Verbesserung des Lebens, insbesondere für Beschäftigung und Unternehmertum.

Verantwortung SDG5 Geschlechtergleichheit

Eine Reihe von Rechten, Rollen und Verantwortlichkeiten in Bezug auf Geschlechterfragen zu erkennen, Möglichkeiten für Veränderungen zu erwägen und reaktionsfähige und transparente Maßnahmen zu ergreifen, um Veränderungen herbeizuführen, während gleichzeitig die getroffenen Entscheidungen und Maßnahmen kritisch reflektiert werden.

Verantwortung SDG6 Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen

Denken Sie über die eigene Beziehung zu Wasser, über eigene Handlungen und Nutzung sowie über die Folgen für andere und die Versorgung nach.

Verantwortung SDG7 Bezahlbare und saubere Energie

Erkennen Sie den eigenen Energieverbrauch und die möglichen Folgen davon.

Verantwortung SDG8 Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum

Sei transparent in Bezug auf das eigene Handeln, sowohl als Arbeitnehmer/ Fachmann als auch als Verbraucher von Produkten und Dienstleistungen.

Verantwortung SDG9 Industrie, Innovation und Infrastruktur

Handeln Sie transparent und übernehmen Sie persönliche Verantwortung, während Sie an einer belastbaren Infrastruktur und an einer integrativen und nachhaltigen Industrialisierung und Innovation arbeiten.

Verantwortung SDG10 Weniger Ungleichheiten

Handeln Sie transparent und übernehmen Sie persönliche Verantwortung, um zum Abbau von Ungleichheiten beizutragen.

Verantwortung SDG11 Nachhaltige Städte und Gemeinden

Identifizieren, bewerten und übernehmen Sie Verantwortung für die möglichen ökologischen und sozialen Auswirkungen und Folgen des eigenen Lebensstils.

Verantwortung SDG12 Nachhaltige/r Konsum und Produktion

Erkennen Sie die Bedeutung der Übernahme von Verantwortung für die ökologischen und sozialen Auswirkungen des eigenen Verhaltens als Produzent oder Konsument.

Verantwortung SDG13 Maßnahmen zum Klimaschutz

Seien Sie sich der persönlichen und kollektiven Verantwortung für die Phänomene des Klimawandels, einschließlich der sozialen Verantwortung in Form von Migrationen, bewusst und suchen Sie nach Wegen, den individuellen und sozialen Beitrag zu diesen Phänomenen zu verringern. Erwägen Sie Gelegenheiten für Veränderungen und ergreifen Sie reaktionsfähige und transparente Maßnahmen, um Veränderungen herbeizuführen, während Sie Ihre eigenen Entscheidungen und Handlungen kritisch reflektieren.

Verantwortung SDG14 Leben unter Wasser

Seien Sie sich der persönlichen und kollektiven Verantwortung gegenüber dem Leben im Meer bewusst und suchen Sie nach Wegen, die individuellen und kollektiven Auswirkungen auf das Leben unter Wasser zu verringern.

Verantwortung SDG15 Leben an Land

Übernehmen Sie persönliche Verantwortung für den Erhalt des Lebens auf dem Land des Planeten.

Verantwortung SDG16 Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen

Erforschen Sie, wie unser Handeln, individuell und kollektiv, zu einer sozial gerechten Gesellschaft beitragen kann oder auch nicht.

Nützliche Lektüre für Verantwortung